Welche Geheimnisse stecken hinter dem weiblichen Orgasmus?

Jeder Erwachsene weiß darüber Bescheid und vielen ist er ein guter Begriff, doch nur die wenigsten wissen genau darüber Bescheid, wie und wann sie den Orgasmus bekommen können. So ist es auch in der heutigen modernen Neuzeit der Fall, dass der weibliche Orgasmus viele Rätsel aufgibt und das betrifft nicht nur die Männer, sondern selbst die Frauen. Aus biologischer Hinsicht ist der weibliche Orgasmus gar nicht notwendig. Ein Mann muss ejakulieren, damit es überhaupt zur Fortpflanzung kommt, doch eine Frau hingegen kann Dutzende von Kindern gebären, ohne auch nur ein einziges Mal zum Höhepunkt gekommen zu sein.

Die Klitoris ist nur für den weiblichen Orgasmus geschaffen


Somit steht fest, dass eine Frau keinen Orgasmus haben muss, doch trotzdem ist die weibliche Klitoris einzig und allein genau dafür geschaffen, denn sie dient ausschließlich dem erotischen Vergnügen. Das bedeutet nicht, dass es bei jeder Frau beim Geschlechtsverkehr automatisch zum Orgasmus kommt, nur weil sie über eine Klitoris verfügt, denn es gilt, diese richtig zu stimulieren, damit es zum Höhepunkt kommt. Das Einzige, was tatsächlich zweifellos und ohne Hinterfragung feststeht, ist, dass jede Frau orgasmusfähig ist – und dies in einem ganz individuellen Ausmaß.

Die Wissenschaft spricht sogar von einem sogenannten "orgasmischen Fingerabdruck", doch richtig Bescheid weiß nach wie vor niemand darüber. Bereits die Griechen aus der vergangenen Antike haben versucht, gewisse Gesetzmäßigkeiten in Hinsicht auf die weibliche Libido festzuhalten, was ihnen allerdings nicht gelungen ist. Damals wurde doch tatsächlich noch angenommen, dass der weibliche Höhepunkt die Voraussetzung für eine Schwangerschaft wäre. Genauso galt die weibliche Ekstase in Indien als reines Mittel zum Zweck. Die Inder waren im Gegensatz zu den Griechen allerdings der Meinung, dass sie nur mit dem Höhepunkt ihrer Partnerin davor schützen konnten, dass sie sich verausgabt und ihre Potenz dadurch verliert. Zumindest waren durch diesen Irrglauben sehr viele Inderinnen glücklich über viele lustvolle Nächte.