Intimchirurgie aus den USA setzt neue Trends

Leider treiben auf dem Gebiet der Schönheitschirurgie weltweit sehr viele Scharlatane ihr grausames Unwesen und viele Frauen sind ihnen bereits zum Opfer gefallen. Auch ein versierter Arzt kann Fehler machen und die Grenzen des allgemeinen guten Geschmacks überschreiten. Die meisten Trends in Hinsicht auf Schönheit und Jugendlichkeit kommen aus den Vereinigten Staaten von Amerika.

Im Moment ist die Intimchirurgie der absolute Renner, doch dabei sollten im wahrsten Sinne die Alarmglocken läuten. Viele Doktoren haben es sich zum Ziel gesetzt, durch diese neue Art der Chirurgie reich zu werden. Sie bieten Fettabsaugung am Venushügel, Vaginalverengung, Klitoriskorrektur oder Schamlippenverkleinerung gewissenlos an. Das bedeutet, das Skalpell wird überall dort geschwungen, wo man es ansetzen kann. Und tatsächlich scheint es immer mehr Frauen zu geben, die denken, sie hätten diesen Rundumservice tatsächlich nötig. Das ist auch der Grund, weshalb in dieser Branche bereits eigene Packages in Form von 2 für 1 angeboten werden. Das bedeutet zum Beispiel, dass man sich sowohl die großen, als auch die kleinen Schamlippen gleichzeitig "tunen" lässt und nur einmal dafür bezahlen muss.

Ein hellerer Analbereich, den man ohnehin nicht sieht


Ein weiterer Trend, der ebenfalls aus den USA kommt, ist das Anal bleaching. Durch diese Art und Weise versuchen viele, endlich Licht ins Dunkel zu bringen. Von Natur aus ist dieser Bereich rund um den Anus stärker pigmentiert, als die restliche Haut. Durch das Anal bleaching wird versucht, an jenen Ort einen rosigen Hautton zu zaubern. Die meisten Hersteller verschweigen allerdings, dass diese Bleachingcremes einen starken und heftigen Juckreiz verursachen, doch was nimmt man nicht alles für die Schönheit in Kauf? Viele stellen sich allerdings die Frage, ob der regelrechte Wahn zur Schönheit nun endlich seinen Höhepunkt erreicht hat oder ob es noch eine Steigerungsstufe für diesen Irrsinn gibt. Ist es tatsächlich eine gute Idee, sich an jenen Körperbereichen chirurgisch oder chemisch verändern zu lassen, die man selbst gar nicht sehen kann?